Aktiv werden

Einer unbekannten Stadt in einem weitgehend unbekannten Land zugewiesen zu werden, ist für viele Menschen eine Herausforderung. So auch für die vielen Geflüchteten, die in der letzten Zeit nach Gelsenkirchen gekommen sind. Die Initiative an-GE-kommen bietet allen Geflüchteten, die in unsere Stadt kommen, Unterstützung an, damit sie in Gelsenkirchen ankommen können und in unserer Stadt eine sichere und freie „zweite“ Heimat finden. Die Unterstützung umfasst Sprachkurse, die Ausstattung mit Kleidung oder einer Grundausstattung für den Haushalt, die Hilfe bei Wohnungssuche, Behördengängen, Bankgeschäften, Angebot von Sporttreffs und Konzerten und Jams, Sprechstunden, Patenschaften, organisieren und verteilen von Spenden, Freizeit-Angebote von Spiele-Gruppen, Handarbeitsgruppen, bis hin zu Stadtteilrundgängen und Feiern.

Bei an-GE-kommen kann jede*r aktiv werden und sich mit seinen/ihren Fähigkeiten und Kenntnissen einbringen. Wer sich bei an-GE-kommen engagieren möchte, kann bei einem der Treffen unserer Arbeitsgruppen vorbeikommen oder uns eine E-Mail an an-ge-kommen(ät)gmx.de schreiben.